Skip to main content

Schützen Sie Ihr Kind mit einer GPS Kinderuhr!

KinderschutzKinderschutz

Die 7 Regeln – Kinderschutz  …für die optimale Sicherheit

Regel Nummer 1

                                        …für optimalen Kinderschutz

Selbstbewusst Auftreten.

Täter suchen sich meist schwache Kinder, deshalb sagen Sie Ihrem Kind, es soll stets aufrecht und selbstbewusst auf der Straße gehen.


Regel Nummer 2

                                        …für optimalen Kinderschutz

Kein Pfefferspray! Lieber Schlüsselbund!

Geben Sie Ihrem Kind kein Pfefferspray mit. Das Spray kann im Notfall versagen. Effektiver ist es, wenn Ihr Kind dem Angreifer einen Schlüsselbund ins Gesicht wirft.


Regel Nummer 3

                                        …für optimalen Kinderschutz

Abstand zu Autotüren!

Ihr Kind soll einem Autofahrer, der Beispielsweise nach dem Weg fragen möchte o.ä., nicht Antworten und weiter gehen. Helfen ist zwar gut, aber Hilfe kann der Autofahrer sich auch bei einer Erwachsenen Person holen.


Regel Nummer 4

                                        …für optimalen Kinderschutz

Im Notfall „Feuer“ rufen!

Sollte es zu einer Notsituation kommen, soll Ihr Kind „Feuer“ statt „Hilfe“ rufen.

Hilferufe werden meist nicht mehr so wahrgenommen wie Feuerrufe.

„Feuer“ sorgt für deutlich mehr Aufmerksamkeit.


Regel Nummer 5

                                        …für optimalen Kinderschutz

Fliehen mit einem bestimmten Ziel

Sollte Ihr Kind bemerken, dass es verfolgt wird, soll es rennen.

Am besten rennt Ihr Kind auf öffentliche Plätze oder direkt nach Hause, wenn der Weg nicht mehr weit und abgelegen ist.

Schlecht ist es, wenn Ihr Kind planlos durch die Gegen läuft, so kann es sich versehentlich in eine Gasse verlaufen.


Regel Nummer 6

                                        …für optimalen Kinderschutz

Notruf wählen

Besitzt Ihr Kind ein Handy, sollte es sofort den Notruf wählen.

Im Notfall die „110“ wählen, diese ist auch ohne Guthaben erreichbar.

Oder ihr Kind nutzt die GPS Kinderuhr, mit dieser Uhr kann Ihr Kind mit einem Knopfdruck ein SOS-Signal an alle Familienmitglieder auslösen.


Regel Nummer 7


Schlagen!

Sollte Ihr Kind doch in die Arme des Angreifers gelangen, soll es Zuschlagen, kratzen, beißen und mit allen mitteln versuchen den Angreifer zu verletzen.

 

Reden Sie mit Ihrem Kind über diese Regeln, Ihr Kind wird es Ihnen danken, wenn es in eine brenzlige Situation geraten sollte.

 

Schauen Sie sich unseren Artikel zu sexuellem Missbrauch an.

 

Zurück zur Startseite!